Thema: „Allgemeine Hygienemaßnahmen in der Sterbebegleitung, insbesondere in der Corona Krise“

 

Nach langer Pause, aufgrund der Corona Pandemie, haben sich am 27.5.2020 die ehrenamtlichen Sterbebegleiter wieder zu einem Gruppenabend treffen können.

Unter den vorgeschriebenen Schutzvorkehrungen kamen an zwei Abenden je 13 Teilnehmer zu einer Fortbildung zusammen.

Ralf Schröder, der als Fachkraft für Krankenhaushygiene im Agaplesion ev. Bathildiskrankenhaus tätig ist, konnte als Referent für diese Abende gewonnen werden.

Nicht nur die Krankenhauskeime und die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen begegnen ehrenamtlichen SterbebegleiterInnen häufig. Die Frage des eigenen Schutzes bewegt die begleitenden Menschen und die Betroffenen. Zusätzlich hat uns die Corona Pandemie noch voll im Griff und beschäftigt uns in allen Bereichen des täglichen Lebens. Besonders betroffen sind die Sterbenden und deren Familien. Das Spannungsverhältnis zwischen dem eigenen Schutz und der Aufgabe, für die die Hospizarbeit antritt, werfen viele Fragen auf. So wurde an dem Abend viel Wissen erworben, Unsicherheiten besprochen und viele Fragen konnten gestellt werden.

About the author :