Es ist schon eine gute, alte Tradition- die jährliche Spende der Handarbeitsgruppe an die Hospiz Vereine Hameln und Bad Pyrmont. So auch in diesem Jahr! In unermüdlicher Handarbeit haben die Damen der Handarbeitsgruppe, unter Leitung von Frau Gudrun Mense, insgesamt 2400 Euro an Spendengeldern eingesammelt. Dieses Geld wurde am 4.2.2020 im Rahmen eines Frühstücks zu gleichen Teilen an beide Vereine abgegeben. Gestrickt wurden vor allen Socken und Mützen aber auch Kuscheltiere und Einkaufsnetzte. Die Arbeiten werden im KompetenzZentrum oder auf dem Oster-und Weihnachtsbasar der Julius Tönebön Stiftung gegen eine Spende abgegeben.

Die Vertreter beider Vereine, aus Hameln Herr Glüsen und Herr Hentrich, aus Bad Pyrmont Frau Stelter und Frau Schauer, berichteten über ihre so wichtige Arbeit. Durch diese Gelder können ehrenamtliche Helfer für die ambulante Kinderhospizarbeit ausgebildet werden oder Hilfsmittel für die Trauerarbeit angeschafft werden. Ein herzliches Dankeschön an die engagieren Damen!

About the author :